Helen Maslin: Darkmere Summer

Ein Schloss wird zum Feriendomizil für Leo, Kate und vier weitere Freunde. Ein Schloss, dass Leo kurz zuvor von seiner verstorbenen Tante geerbt hat. Ein Schloss, auf dem ein Fluch liegen soll: alle männlichen Nachkommen sollen von diesem Fluch betroffen sein…

Maslin_Darkmere_SummerDieser Sommer soll einzigartig werden, chillen, sonnen, baden, und ein wenig das abgelegene Schloss erkunden. Doch vom ersten Tag an haben die Jugendlichen ein merkwürdiges Gefühl, was das Haus betrifft. Sie hören Schritte, sehen in einiger Entfernung Menschen, obwohl da nicht wirklich etwas ist. Hinzu kommt, dass Darkmere Castle seit langem unbewohnt und deshalb heruntergekommen ist, es keinen Handyempfang gibt und der nächste bewohnte Ort zwanzig Minuten entfernt liegt. So kommt eine unheimliche Stimmung auf. Außerdem benimmt sich Leo, seit er auf Darkmere Castle ist, noch eigenartiger als zuvor. Kate fühlt sich schnell unwohl, trotzdem möchte sie mehr über das Haus und den Fluch in Erfahrung bringen.

1825 zog St. Cloud, der Erbauer von Darkmere Castle, mit seiner jungen Frau Elinor in das Schloss ein. Doch die Ehe der beiden nahm keinen guten Verlauf. Laut Überlieferung soll Elinor bereits zwei Jahre später unter mysteriösen Umständen ums Leben gekommen sein, vorher jedoch noch ihren Mann und seine männlichen Nachkommen verflucht haben. Und tatsächlich hat jeder männliche Nachfahre seitdem ein tragisches Ende gefunden. Droht der Fluch nun auch Leo? Der lässt sich nicht davon abschrecken und führt sein Leben erst recht auf der Überholspur…

Schaurig-spannende Unterhaltung für Jugendliche, die sowohl aus Kates als auch aus Elinors Sicht erzählt wird.

Onleihe-Tipp: Teri Terry – Book of Lies

Terry_Book_of_LiesDie 17jährige Quinn wächst fernab aller Zivilisation bei ihrer Großmutter in Dartmoor auf. Elektrizität gibt es in ihrem Haus nicht, und die nächste Ortschaft ist einen einstündigen Fußmarsch entfernt. Ab und zu kommt ihre Mutter Isobel zu Besuch, jedoch sind diese Begegnungen nicht gerade durch Liebe und Harmonie geprägt. Eher durch Zufall erfährt Quinn vom Tod ihrer Mutter, und obwohl sie sich nicht sehr nah standen, verlässt sie Dartmoor und fährt zur Beerdigung nach Winchester. Und hier wird sie mit dem größten Geheimnis ihres Lebens konfrontiert – denn in der Kirche, in der ersten Reihe, sitzen ein Mann und ein Mädchen. Ein Mädchen, das ihr selbst bis in die Haarspitzen gleicht.

Piper ist bei ihren Eltern in einem großen luxuriösen Haus aufgewachsen, ihr wurden von klein auf alle Wünsche erfüllt. Doch jetzt, mit dem Tod ihrer Mutter, bekommt ihr bisheriges perfektes Leben den ersten Riss. Erst recht, als sie in der Kirche ein Mädchen entdeckt, dass sie selbst sein könnte. Doch während Quinn schockiert auf ihre Begegnung reagiert, gibt sich Piper eher abgeklärt. Und während Quinn eher Reißaus nehmen möchte, plant Piper bereits die nächsten Tage. So findet sich Quinn plötzlich in der Wohnung von Pipers Freund Zak wieder, wo sie sich erst einmal verstecken soll, ehe sie der Welt verkünden, was sie sind: Zwillinge, die nach ihrer Geburt getrennt wurden. Doch warum wurden sie getrennt? Ihr Vater ist ihnen keine Hilfe, denn er weiß nichts von einer weiteren Tochter, wie Piper in einem vorsichtigen Gespräch mit ihm herausfindet. Die einzige, die ihnen jetzt noch weiterhelfen kann, ist ihre Großmutter. Die jedoch liegt nach einem Schlaganfall im Krankenhaus. Piper überredet Quinn, mit ihr und Zak nach Dartmoor zu fahren, um die Wahrheit herauszufinden.  Und ganz nebenbei möchte Piper ein weiteres Geheimnis lösen…

Eine spannende, mystische Geschichte mit einigen unvorhersehbaren Wendungen, die abwechselnd aus Sicht der beiden Mädchen erzählt wird.

Sophie McKenzie: Weil du lügst

McKenzie_weil_du_lügstEmily ist überglücklich: gemeinsam mit ihrem Verlobten Jed, dessen Kindern Dee Dee und Lish sowie ihren Geschwistern Martin und Rose macht sie Urlaub auf Korsika. Völlig entspannt genießen sie die Tage, doch dann klagt Dee Dee über Kpfschmerzen. Emily gibt der Dreizehnjährigen eine kleine Tüte von ihrem Kopfschmerzpulver. Am nächsten Morgen ist das Mädchen tot…

Die Autopsie ergibt, dass Dee Dee an einer Zyankalivergiftung starb. Doch wie soll das Mädchen an das Gift gekommen sein? War das Medikament vielleicht damit verunreinigt? Jed, ein Staranwalt, verklagt das Pharmaunternehmen, jedoch ist Emily sich nicht sicher, ob das etwas bringen wird. Denn sie hat zwischenzeitlich eine SMS erhalten, aus der hervorgeht, dass es sie erwischen sollte. Eine SMS, die nur von Jeds Exfrau Zoe kommen kann. Emily weiß, dass Zoe mit der Trennung von Jed nicht umgehen kann und sie hasst, doch wollte Zoe ihren Tod? Woher hätte Zoe überhaupt das Zayankali bekommen können? Keiner will ihr glauben, als Emily ihren Geschwistern und auch Jed von ihren Verdächtigungen erzählt. Erst der Journalist Dan, ein Exfreund Emilys, der überraschend mit ihr Kontakt aufnimmt, scheint ihr Glauben zu schenken. Er selbst hat nämlich etwas herausgefunden, wonach Emilys Leben in Gefahr ist. Gemeinsam gehen die beiden einigen Spuren nach, wodurch ihr Leben erst recht in Gefahr gerät…

Ein spannender Thriller, der in mehreren Ebenen erzählt wird.

DVD-Tipp: Self/Less – Der Fremde in mir

Self_LessWenn der Körper nicht mehr mitspielt und man das nötige Kleingeld hat, um sich einen neuen Körper zu kaufen – dann könnte das Leben plötzlich wieder lebenswert sein. Oder? Ein packender Thriller mit Ryan Reynolds und Ben Kingsley.

Zum Inhalt: Der milliardenschwere Unternehmer Damian erfährt, dass er unheilbar an Krebs erkrankt ist, aus dem Grund begibt er sich in die Hände einer geheimen Organisation. Um seine Lebenszeit zu verlängern, lässt er sein Bewusstsein in einen anderen, jüngeren Körper übertragen. Das Experiment glückt und der wieder junge Damian beginnt unter neuer Identität in einer anderen Stadt, die gewonnene Zeit in vollen Zügen zu genießen. Doch die schöne, heile Welt bekommt Risse, als er von wirren Träumen geplagt wird. Während Damian diesen Visionen auf den Grund geht, muss er erneut um sein Leben fürchten, denn das lukrative Geheimnis der Organisation kann nicht kampflos aufgegeben werden… (Quelle: http://www.jpc.de)

Zu Besuch in …

… der Zentralbibliothek der Stadtbibliothek Köln.

Sechs Etagen voll mit Medien warten hier auf die Nutzer. Rund 850.000 Medien können sowohl vor Ort (oder in 11 Zweigstellen, dem Bücherbus, zwei minibibs) als auch digital ausgeliehen werden. Makerspace-Workshops, Gaming-Angebote oder die Digitale Werkstatt runden neben anderen Veranstaltungen das vielfältige Angebot ab. Diese waren auch mit ein Grund, weshalb die Stadtbibliothek Köln vom Deutschen Bibliotheksverband zur Bibliothek des Jahres 2015 gewählt wurde.

Hier einige Impressionen:

Stadtbibliothek Köln - Bücherei Lauenburg Stadtbibliothek Köln - Bücherei Lauenburg Stadtbibliothek Köln - Bücherei Lauenburg Stadtbibliothek Köln - Bücherei Lauenburg Stadtbibliothek Köln - Bücherei Lauenburg Stadtbibliothek Köln - Bücherei Lauenburg

Katrin Bongard: Lass uns fliegen

Bongard_Lass_uns_fliegenPaulina und Vincent – zwei Jugendliche, die unterschiedlicher nicht sein können. Paulina ist eine Einser-Schülerin, gehört einer coolen Clique an. Vincent wiederum ist eher ein Freak, liest dicke Bücher und kifft. Doch beide haben ein dunkles Geheimnis, das sie mit niemandem teilen wollen…

Nachdem sie mehrere Wochen in der Schule gefehlt hat, ist Paulina nicht mehr die Alte. Der Unfall, bei dem ihre ältere Schwester Bea ums Leben kam, hat sie aus der Bahn geworfen. Seitdem geht sie regelmäßig zum Psychologen und hält sich mit Tabletten aufrecht. Auch in Vincents Leben läuft es nicht rund, seitdem sein Vater alkoholabhängig ist. Die beiden treffen in der Schule aufeinander, sind gemeinsam in einer Schreibwerkstatt, die ein Buch zum Schuljubiläum herausbringen soll, mit Texten der Schüler. Gleich bei der ersten Übung treffen Paulina und Vincent aufeinander, sollen sich gegenseitig mit wenigen treffenden Begriffen beschreiben. Sie ahnen nicht, dass dies der Beginn einer Freundschaft ist, die bald mehr für beide zu sein scheint…

Eine berührende Geschichte über zwei junge Menschen, denen das Leben bereits übel mitgespielt hat, ein Jugendbuch über Trauer, Abhängigkeiten, das Leben und die Liebe.