Girardelli/Grünig: Abfahrt in den Tod

Der Schweizer Marc Gassmann ist ein erfolgreicher Skirennläufer und schon lange im Skizirkus dabei. In der laufenden Saison steht er nur knapp hinter dem Führenden auf Platz 2 des Gesamtweltcups, als während seines Abfahrtlaufes im Lauberhornrennen eine Drohne über ihm explodiert. Glücklicherweise passiert Marc nichts, doch sein Manager Rominger befürchtet weitere Anschläge. Immerhin hat Marc in den letzten Wochen anonyme Briefe erhalten, die er und sein Team als harmlos eingeschätzt hatten…

Nun wird Marc vorsichtshalber für den Rest der Wettrennen ein Personenschutz durch die Kantonspolizei Zürich zur Seite gestellt: Wachtmeister Andrea Brunner. Ausgerechnet sie soll den Skirennläufer beschützen. Was jedoch niemand weiß: sie ist die Exfreundin von Marc. Die beiden stammen aus dem selben Dorf, sind gemeinsam aufgewachsen und früh zusammen gekommen, bevor Marc wirklich Erfolg hatte. Nachdem ihre Liebe zerbrach, kam Andrea mit Marcs bestem Freund Daniel zusammen, den sie kurz darauf auch heiratete. Jetzt steht Andrea vor ihrer Jugendliebe und soll sein Leben schützen, was ihr nicht leicht fällt, zumal Daniel darauf auch mit Unverständnis und vor allem Eifersucht reagiert. Als sich ein erneuter Angriff auf Marc ereignet, merkt Andrea, dass er ihr immer noch etwas bedeutet…

Ein rasanter Krimi aus der Feder des ehemaligen Skiprofis Marc Girardelli zusammen mit der Krimiautorin Michaela Grünig. Der Leser erlebt die Rennen hautnah mit, kann sich wunderbar in alle Situationen einfühlen. Zudem bieten unerwartete Wendungen ein spannendes Lesevergnügen.

Makerspace: Verfilm eine Geschichte!

Gestern haben sich 5 Mädchen und Jungen zwischen 10 und 13 Jahren in der Bücherei getroffen, um in einem Workshop ihren eigenen Stop-Motion-Film zu erstellen. Bewaffnet mit Tablet, Lego und kreativen Ideen wurden so Buchinhalte und eigene Ideen zu einem kleinen Film verarbeitet. Herausgekommen sind recht unterschiedlich kurze Clips, die im Nachhinein in der gesamten Runde vorgestellt wurden.

Die Teilnehmer waren mit großer Begeisterung dabei und hatten Spaß daran, mal selbst als Regisseur oder Kameramann zu arbeiten bzw. die Animationen zu gestalten.

Hier einige Impressionen des Workshops sowie einer der Clips, den man auch auf Youtube findet:

   

Tamy Fabienne Tiede: Club der letzten Wünsche

Nur zwei Monate nach ihrem Schulabschluss erfährt die 19jährige Jesslyn, dass sie Lungenkrebs hat. Und leider haben sich bereits auch schon Metastasen in den Knochen und Lymphknoten gebildet, wodurch eine Chemotherapie ihr Leben nur noch etwas verlängern kann. Doch Jesslyn will sich nicht unterkriegen lassen und erstellt gemeinsam mit ihrem Halbbruder Boomer eine Liste mit Dingen, die sie unbedingt noch erleben möchte, bevor sie stirbt!

Glücklicherweise hat Jesslyn drei Menschen in ihrem Umfeld, die ihr dabei hilfreich zur Seite stehen: Boomer, ihre beste Freundin Yuliya und den Krankenpfleger James, den sie direkt zu Beginn ihrer Chemotherapie kennen gelernt hat. Und in den sie sich wider Erwarten unsterblich verliebt – wie auch James sich in sie verliebt. Gemeinsam beziehen die vier eine Wohnung und beginnen damit, die Liste nach und nach abzuarbeiten, obwohl sich schnell herausstellt, dass Jesslyn nicht mehr viel Zeit bleibt. Insbesondere, nachdem sie die Chemo abgebrochen hat. Doch Jesslyn möchte ihre restlichen Wochen und Monate nicht mit dem Warten auf den Tod verbringen. Stattdessen genießt sie diese letzte Zeit mit ihren Freunden besonders intensiv. Eine Zeit, die die beste ihres kurzen Lebens zu werden verspricht, denn Jesslyns und auch Boomers Kindheit war alles andere als rosig…

Ein warmherziges und berührendes Jugendbuch zu einem ernsten Thema, das seine Leser gefangen nimmt und zum Lachen und Weinen verführt.

Bently/Roberts: Die tollkühnen Schafe in ihrer fliegenden Kiste

Tagaus, tagein auf der Wiese – was für ein Schafsleben… Doch eines Tages werden Lamm-Bert und die anderen Schafe von einem Geräusch aus ihrem Alltagstrott geholt: etwas fliegt mit Gebrumm über sie hinweg!

Die Schafe folgen dem Geräusch und entdecken ganz viele kleine Flugzeuge und Doppeldecker, die in einem Wettflug gegeneinander antreten. Doch ein kleiner gelber Doppeldecker steht auf der Wiese, unbemannt, und die neugierige Herde wagt einen Blick hinein. Allerdings bleibt es nicht bei diesem Blick, plötzlich sitzen sie alle in dem Flugzeug, was ziemlich eng ist. So eng, dass Bart gegen einen Knopf gedrückt wird, wodurch der Motor anspringt… Kurz darauf befinden sich die Schafe mitsamt dem gelben Doppeldecker in der Luft wieder, und eine spannende Weltreise beginnt!

Eine zauberhafte Geschichte in Reimform, mit knallig-bunten Bildern, die zum Betrachten und Entdecken einlädt.

CD-Tipp: Rise Against – Wolves

Für alle, die mal etwas anderes als Radio-Musik hören wollen: Jetzt wird es laut, denn Rise Against melden sich mit ihrem neuen Album „Wolves“ zurück! Die US-amerikanische Punk/Hardcore-Band aus Chicago spricht dieses Mal in ihren Texten – mit ihrer gewohnt gesellschaftskritischen Art – Themen wie Homophobie, Rassismus oder Frauenhass an. Genau das Richtige nach ihrem eher ruhigen Album „The Black Market“, welches 2014 erschien.
Vielleicht nicht für jeden Musikgeschmack, aber: die vielen eingängigen Melodien sorgen für eine Ohrwurmgefahr der besonderen Art!

DVD-Tipp: Why Him?

Eine herrlich komische Geschichte über einen Vater, der auf den neuen Freund seiner Tochter trifft… Wunderbar dargestellt von Bryan Cranston und James Franco.

Zum Inhalt: Ned Fleming ist zweifacher Familienvater und Inhaber der Druckerei Fleming Company in Detroit. Zusammen mit seiner Frau Barb und seinem fünfzehnjährigen Sohn Scotty plant er, seine Tochter Stephanie, welche an der Stanford University studiert, zu besuchen.
Als die Familie dort eintrifft, stellen sie erstaunt fest, dass Stephanie mit einem milliardenschweren Jungunternehmer namens Laird Mayhew zusammen ist. Dieser stellt sich schon bald als vollkommen rüpelhaft und unverschämt heraus, was Ned dazu bringt einen regelrechten Hass gegen ihn zu entwickeln. Auch Stephanies Beteuerungen, dass Laird im Grunde ein netter Mensch sei und er sie glücklich mache, können Ned nicht umstimmen. Als Laird dann Ned auch noch um die Hand seiner Tochter bittet, reißen bei diesem alle Stricke und er setzt alles daran, die Hochzeit zu verhindern. Laird wiederum versucht, seinen potentiellen Schwiegervater mit allen Mitteln zu beeindrucken, um Stephanie doch noch heiraten zu können. (Quelle: http://www.wikipedia.org)

Sophia Bennett: Love Song

Die 17jährige Nina kann den Hype um die angesagte Band The Point überhaupt nicht nachvollziehen. Trotzdem begleitet sie ihre jüngere Schwester Ariel zu einem Meet-and-Greet, welches die Band veranstaltet. Hier kommt es zu einem Missgeschick, infolgedessen Nina die Verlobte von Sänger Jamie, Sigrid, rettet – kurz darauf tourt Nina als persönliche Assistentin von Sigrid mit der Band durch Europa…

Keine leichte Aufgabe, der sich Nina stellen muss, doch sie meistert alle Hürden problemlos, kümmert sich nicht nur um Sigrids Sonderwünsche, sondern auch um die Probleme der Bandmitglieder. Bis es zu einem kleinen Eklat mit Sigrid kommt, woraufhin Nina ganz schnell entlassen wird. Doch es dauert nicht lange, und der Manager der Band steht erneut vor Ninas Tür: er möchte, dass sie als „Mädchen für alles“ die Band an einen geheimen Ort begleitet, wo sie neue Songs schreiben und Demos fertigstellen sollen. Fernab jeglicher Zivilisation findet sich Nina plötzlich nahezu allein mit den Jungs der Band wieder. Und kann sich der Anziehungskraft von Jamie kaum entziehen. Doch die Jungs sehen in ihr nur einen Kumpel, nicht das Mädchen. Oder vielleicht doch?

Eine kurzweilige Liebesgeschichte mit Tiefgang und vielen witzigen Szenen, die nicht nur musikbegeisterte Teenies fesseln wird.