Darcy Woods: Zwischen dir und mir die Sterne

woods_zwischen_dir_und_mir_die_sterne22 Tage hat die 17jährige Wilomena Zeit, ihren Traummann zu finden. Zumindest wenn sie dem Liebeshoroskop glaubt, dass ihre Mutter erstellt hat. Schafft sie es in dieser Zeit nicht, muss sie ganze zehn Jahre warten, bis die ideale Konstellation erneut gegeben ist…

Für Wilomena gibt es keinen Zweifel daran, dass die Sterne niemals lügen – zumal das Horoskop ihrer Mutter das einzige Vermächtnis ist, das sie besitzt. Denn Wils Mutter starb, als sie erst sechs Jahre alt war. Doch dann lernt sie Grant kennen und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen. Allerdings: er hat das falsche Sternzeichen. Sein Bruder Seth hingegen passt vom Sternzeichen her perfekt zu ihr. Und so verabredet sich Wil mit Seth, trifft sich mehrere Male mit ihm und fühlt sich rundum zufrieden. Doch irgendetwas fehlt trotzdem, was Wil immer wieder merkt, wenn sie Grant über den Weg läuft. Zudem muss sie die beiden Brüder ständig miteinander vergleichen. Kann ein Horoskop vielleicht doch unzutreffend sein? Hintergeht sie das Vermächtnis ihrer Mutter, wenn sie ihrem Herzen folgt und nicht den Sternen?

Eine witzig-spritzige Liebesgeschichte, mit einer liebenswerten Hauptperson.

Peter Paulsen: Das kann ja (auch) heiter werden – Nachlese

Am Dienstag abend hat der Lauenburger Peter Paulsen zahlreiche Zuschauer begeistern können – mit eigenen Texten und Liedern, aber auch mit Sachen von Boy Lornsen, Hannes Wader und einigen ausgewählten Folklore-Songs. Stimmgewaltig wurden Anekdoten, Gedichte und Geschichten vorgetragen, die Lieder mit Gitarre und Mundharmonika begleitet. Die Auswahl sorgte für viele laute Lacher, brachte einen aber auch zum Nachdenken. Trotzdem überwog der Schmunzel-Faktor und am Ende des Abends ging jeder mit einem dicken Lächeln im Gesicht aus der Bücherei.

Peter Paulsen Bücherei Lauenburg Peter Paulsen Bücherei Lauenburg Peter Paulsen Bücherei Lauenburg

McGee/Julian: Grummelbär will schlafen

grummelbaer_will_schlafenDer Winter steht vor der Tür, und alle Tiere sind fleißig mit Vorbereitungen für diese Zeit beschäftigt. Holz sammeln, Marmelade kochen, Obst einlegen. Plötzlich hören sie ein Geräusch…

Ein großer, grimmiger Bär schlurft durch den Wald. Er möchte mit seinem Winterschlaf beginnen, doch irgendetwas stimmt nicht, er ist unruhig und kann nicht einschlafen. Die anderen Tiere machen sich Sorgen um den Bären, und Fleck, der Hase, überlegt wie er ihm helfen kann. Beladen mit einem riesengroßen Berg an Broten macht sich Fleck auf den Weg zur Bärenhöhle, doch kurz vor seinem Ziel fällt er über einen Stein und fällt hin. Der Krach lässt den Bären erneut brüllen, doch Fleck bleibt mutig und schleicht sich an den Höhleneingang heran. Was er dann hört, bringt ihn zum Nachdenken. Ob er dem Bären helfen kann, endlich einzuschlafen?

Eine liebevoll erzählte Freundschaftsgeschichte, die dank der großformatigen Zeichnungen toll interpretiert ist.

DVD-Tipp: Sing Street

sing-streetEin Musikfilm, der begeistert. Musik, die einen in die Achtziger zurück versetzt.

Zum Inhalt: In den 1980ern wächst der 14-jährige Conor (Ferdia Walsh-Peelo) in seiner irischen Heimat in Dublin auf. In der Schule gilt er als Außenseiter und deshalb flüchtet er sich in die Welt der Popmusik. Nebenbei träumt er von der schönen Raphina (Lucy Boynton), die für ihn aber noch unerreichbar erscheint. Um ihr Herz zu erobern, schmiedet Conor daher einen Plan, der alles ändern soll: Er will seiner Angebeteten einen Auftritt im Musikvideo seiner Band verschaffen und sie damit beeindrucken. Dumm nur, dass er weder eine Band hat noch irgendein Instrument beherrscht. Damit aber sein perfekter Plan bloß nicht scheitert, gründen er und ein paar Jungs aus der Nachbarschaft ganz fix eine eigene Band. Gemeinsam schreiben sie bald voller Begeisterung an ihren ersten Songs. Ob Conor auf diese Weise endlich Raphina für sich gewinnen kann? (Quelle: http://www.filmstarts.de)

Caro Martini: Alma & Jasmin

martini_alma_und_jasminDie 28jährige Jasmin genießt ihr Leben in vollen Zügen: Partys und One-Night-Stands stehen auf der Tagesordnung. Ihren Job in einer Bank hingegen findet sie alles andere als toll, was nicht zuletzt an ihrer direkten Vorgesetzten liegt. Nach einer weiteren durchzechten Nacht landet Jasmin in der Straßenbahn direkt neben einer älteren Frau. Die 82jährige Alma fühlt sich sehr alleine, nachdem ihr Mann Harry gestorben ist. Zusätzlich wird sie von einem Kredithai verfolgt, der sie bedroht und sein Geld verlangt. Geld, dass sich Harry geliehen hat… Alma hat nur noch einen Wunsch: sie möchte zu ihrem Harry. Doch dann muss die Straßenbahn plötzlich scharf bremsen, und Jasmin wird gegen Alma geschleudert.

Als die beiden Frauen wieder klar denken können, hat Jasmin bereits die Bahn verlassen. Doch sie merkt schnell, dass nichts mehr so ist wie vorher. Sie findet sich im falschen Körper wieder. In einem alten Körper, einem Körper mit Schmerzen. Alma hingegen fühlt sich plötzlich wieder jung und beschwerdefrei, wenn man von dem Kater nach einer durchzechten Nacht mal absieht. Allerdings wissen beide, dass dieser Körpertausch nicht von Dauer sein kann, und so machen sie sich auf die Suche nacheinander. Doch wie soll der Rücktausch funktionieren? Bis sich eine Lösung abzeichnet, müssen die beiden zusammen arbeiten. Und so geben sich die beiden vorerst als Oma und Enkelin aus – wenngleich so manche Eigenarten der jeweils anderen in Wortwahl und Klamottenauswahl merkwürdig anmuten. Denn Alma (als Jasmin) kleidet sich plötzlich sittsamer und bodenständiger, während Jasmin (als Alma) von einem auf den anderen Tag flippiger auftritt und die Seniorenwelt aufmischt. Und dann sind da auf einmal zwei Männer, die die Herzen der beiden verwirren…

Eine amüsante Geschichte über zwei wunderbare Frauen, die sich plötzlich in einem anderen Leben wiederfinden und das Beste daraus machen. Ein Roman, der immer wieder zum Lachen verführt, der aber auch zeigt, wie man vom jeweils anderen lernen kann.