Clara Weißberg: Meerhimmelblau

Bibliothekarin Liane fühlt sich ausgepowert. Was liegt da näher, als endlich mal wieder in Urlaub zu fahren. Doch ihr Mann Jochen, ein Lehrer für Kunst und Französisch, plant ein Sabbatjahr in Venedig – ohne sie. Da kommt ihr das Angebot ihrer Kollegin Nele, den Hof ihres Großvaters an der Schlei zu hüten, genau richtig.

Kurz darauf findet sich Liane in dem kleinen Örtchen Huseby an der Schlei wieder, als Haussitterin für den Hof, den Garten und die Tiere: Schafe, Schweine, Kaninchen und Hündin Nuala. Für die Städterin Liane ein großes Abenteuer, doch zum Glück hilft ihr die neunjährige Tochter des Dorfpastors, Marie, beim Füttern der Tiere, erklärt ihr das Wichtigste, so dass sich Liane nicht allzu hilflos fühlt. Und bei Marie und ihrem Vater Jan ist Liane schnell ein gerngesehener Gast. Hier trifft sie auch auf Fabian, einen Restaurator, der in der Kirche einige Arbeiten übernommen hat. Und der ihr nicht nur die Kirche zeigt, sondern Liane auch zu Ausflügen nach Kappeln, Flensburg und Schleswig mitnimmt, wodurch ihr die Gegend (und auch Fabian) richtig ans Herz wächst. Doch sie weiß, dass ihre Zeit an der Schlei begrenzt ist, nach zwei Wochen soll Neles Opa aus der Reha entlassen werden und zurück auf den Hof kehren. Außerdem plant Liane, ihren Mann zum 21. Hochzeitstag in Venedig zu überraschen. Ein Vorhaben, das sich viel zu schnell als Riesenfehler entpuppen soll…

Eine warmherzige Geschichte über eine Frau, die vor großen Entscheidungen steht, und zugleich eine wunderbare Liebeserklärung an eine zauberhafte Gegend in Schleswig-Holstein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s