Eric Lindstrom: Wie ich dich sehe

Die 16jährige Parker läuft für ihr Leben gerne, bevor die Schule beginnt. Alleine, bevor die Welt um sie herum richtig erwacht. Allerdings ist das nicht selbstverständlich, denn Parker ist seit einem Autounfall neun Jahre zuvor erblindet. Ein Autounfall, den ihre Mutter verursacht hat und selbst dabei gestorben ist. Seitdem war ihr Vater derjenige, der ihr die Welt näher brachte. Doch kurz nach Parkers 16. Geburtstag ist auch ihr Vater gestorben, und nun wohnt ihre Tante mitsamt ihrer Familie in Parkers Elternhaus – und nichts ist mehr wie vorher…

Nach den Sommerferien wurden in Coastview die beiden Highschools zusammen gelegt, und – zu Parkers Glück – werden nun alle Schüler an ihrer Schule, der Adams Highschool, gemeinsam unterrichtet. So bleibt es Parker erspart, sich neue Räume einprägen zu müssen. Jedoch trifft sie nun dank der Zusammenlegung auf einen alten Freund, der sie drei Jahre zuvor aufs Schlimmste verletzt hat. Scott, ihr damals bester Freund, hatte damals etwas getan, was für Parker unverzeihlich war, und weshalb sie nie wieder mit ihm befreundet sein wollte. Nun sitzt Scott plötzlich vor ihr im Unterricht, und auch abseits der Schule trifft Parker immer wieder auf ihn. Doch Parker wäre nicht sie selbst, wenn sie damit nicht entsprechend umgehen könnte. Und so beachtet sie Scott einfach nicht, lässt ihn links liegen. Allerdings beginnt sie, über den damaligen Vorfall nachzudenken und ist sich plötzlich nicht mehr sicher, ob sie überhaupt richtig reagiert hatte. Immerhin hatte sie Scott nie die Möglichkeit einer Erklärung gelassen…

Eine berührende Geschichte über eine starke, junge Persönlichkeit, die trotz aller schrecklichen Ereignisse in ihrem Leben ihren Weg geht und nicht nur über ihr Handicap beurteilt werden möchte. Trotz des ernsten Themas und der auftretenden Probleme gibt es auch immer wieder lustige Momente, die dem Jugendbuch eine gewisse Leichtigkeit verleihen. Ein Buch, dem man viele Leser wünscht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s