CD-Tipp: James Blunt – The Afterlove

James Blunt in neuem (Hör-)Gewand: sein mittlerweile fünftes Album kommt anders daher, doch trotzdem ist es unverkennbar James Blunt!

Zur CD: Der neue James Blunt?
James Blunt gehört ohne Frage zu den erfolgreichsten Vertretern seines Genres. Vier Nummer-eins-Alben sprechen für sich. Bei all dem Erfolg hat der Singer-Songwriter nie seinen Humor verloren. Das bewies er im letzten Jahr mit diversen selbstironischen Posts in den Sozialen Medien zur Ankündigung seines neuen Albums »The Afterlove«.

Zehn Songs hat Blunt für die Platte aufgenommen, darunter auch die erste Singleauskopplung »Love Me Better«. Und die hinterlässt den Eindruck, als hätte der 42-Jährige seinen charakteristischen Kuschelpopsound 2017 an den Nagel gehängt.

Stattdessen klingt der Sänger mit der unverwechselbaren Stimme auf »The Afterlove« wie ausgewechselt: weniger akustisch, dafür vielfältiger, poppiger, moderner. Das hat er möglicherweise seiner ganzen Mannschaft an hochkarätigen Songschreibern und Musikern zu verdanken. Dazu gehören Ed Sheeran, OneRepublic-Frontmann Ryan Tedder, Amy Wadge (Ed Sheeran, Shannon Saunders), Johnny McDaid (Example, Biffy Clyro), Stephan Moccio (Miley Cyrus, The Weeknd) und MoZella (Miley Cyrus, One Direction).

Neben der Standard-CD gibt es »The Afterlove« auch als erweiterte Version mit drei Bonustracks sowie als LP.

Unverwechselbar und gleichzeitig erfrischend anders: Mit seinem neuen Album »The Afterlove« beweist James Blunt 2017 wieder einmal, warum er nach wie vor zu den gefragtesten Künstlern des Pop gehört. (Quelle: http://www.jpc.de)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s