Jenn Bennett: Annähernd Alex

Bailey liebt es, sich alte Filme anzuschauen und sich als „Mink“ in einem Filmforum mit „Alex“ darüber auszutauschen. Im echten Leben haben sich die beiden Teenager noch nicht getroffen, denn Bailey lebt mit ihrer Mutter und ihrem Vater in Washington DC, während Alex in Kalifornien zuhause ist. Ausgerechnet in dem Ort, in dem Baileys Vater ebenfalls wohnt. Als Bailey Anfang des Sommers beschließt, zu ihrem Vater zu ziehen, erzählt sie es Alex erst mal nicht, aus Angst eine Enttäuschung zu erleben…

Zur Überbrückung – und um ein wenig Geld für ihren Vespa-Roller zu verdienen – fängt Bailey als Aushilfe in einem Museum an. Hier lernt sie die gleichaltrigen Grace und Porter kennen, die auf die gleiche Highschool gehen, die Bailey nach den Ferien besuchen wird. Während ihr Grace sofort sympathisch ist, tut sich Bailey mit Porter schwer. Er wirkt überheblich, provoziert Bailey immer wieder gerne, aber auf der anderen Seite kann er auch sehr einfühlsam sein. Und so kommt es, dass sich die beiden ein wenig näher kommen. Eine Entwicklung, die Bailey Alex gegenüber verheimlicht, wenn sie mit ihm chattet. Nichtsdestotrotz möchte sie Alex immer noch ausfindig machen, weshalb sie in ihrer Freizeit den wenigen Anhaltspunkten folgt, die sie aus ihren Gesprächen mit Alex hat. Allerdings ist sie sich nach einigen Tagen, in denen sie erfolglos nach ihm gesucht hat, nicht mal sicher, ob Alex wirklich Alex heißt. Immerhin ist sie selbst ja auch mit einem Nickname im Filmforum registriert.

Eine authentische Sommer-Jugend-Liebesgeschichte mit witzigen Dialogen und tollen Charakteren, die eine unglaubliche Entwicklung durchmachen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s