Ursula Poznanski: Schatten

Die Salzburger Kommissarin Beatrice Kaspary wird zu einem Mordfall gerufen. Ein Toter, gefesselt an einen Stuhl, dem die Kehle durchgeschnitten wurde. Ein Mann, dem die Kommissarin bereits vor vielen Jahren begegnet war. Doch das alles erscheint gar nicht so besonders im Vergleich dazu, was sie auf Tatortbildern aus der Wohnung des Toten entdeckt: eine 16 Jahre alte Zeitung mit einem Titelbild, das ihre damals ermordete Freundin und Mitbewohnerin Evelyn zeigt…

Während für Beatrice ein Zusammenhang zwischen diesen beiden Mordfällen auf der Hand liegt, ist ihr Kollege Florin Wenninger etwas zurückhaltender und verfolgt andere Spuren. Immerhin war der Tote ein rücksichtsloser Mann, jemand, der nahezu alle Menschen gegen sich aufbrachte. Allerdings kann er Beatrice’s Bauchgefühl nicht ganz von der Hand weisen und lässt ihr die Freiheit, ihren eigenen Spuren zu folgen. Da wird eine weitere Leiche gefunden, ertrunken in einem Bach – eine Frau, die Beatrice ebenfalls vor langem kannte. Und die sie ebenso wenig leiden konnte wie den zuerst gefundenen Toten. Doch das alles verblasst im Angesicht des Fotos, das bei der zweiten Leiche gefunden wird: ein Foto, das den ersten Toten zu Lebzeiten zeigt. Dabei kannten sich die beiden gar nicht. Als ein drittes Mordopfer gefunden wird, wird es für die Salzburger Kriminalpolizei eng, denn zeitgleich verschwindet Beatrice spurlos…

Bereits zum vierten Mal ermittelt das Salzburger Team um Beatrice Kaspary und Florin Wenninger in Mordfällen. Unglaublich fesselnd wird hier der Bogen über einen lange zurückliegenden Fall bis in die Gegenwart gespannt. Ein Thriller, den man kaum aus der Hand legen mag.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s