Anna Jonas: Das Hotel am Drachenfels

jonas_das_hotel_am_drachenfelsHoch über dem Rhein bei Königswinter thront das Hotel Hohenstein, eine Unterkunft für die gehobene Gesellschaft Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Inhaber, Maximilian Hohenstein, liebt rauschende Feste und lädt jedes Jahr zu besonderen Anlässen ein. Doch so sehr er sich auch darum kümmert, dass sich jeder Gast rundum wohl fühlt, so stellt er sich doch den Plänen seiner Söhne auf technische Neuerungen und Modernisierungsvorschlägen entgegen. Das ändert sich zwangsläufig, als Maximilians Halbbruder Konrad Alsberg auftaucht und sein Erbe – die Hälfte des Hotels – einfordert.

Maximilians Kinder arrangieren sich weitaus besser mit dem unverhofften Familienzuwachs als ihr Vater. Karl, der Älteste, ist bereits verheiratet und hat zwei kleine Kinder, kümmert sich mit ums Hotel, während sein jüngerer Bruder Alexander als Student noch nach dem richtigen Sinn seines Lebens sucht. Ihre Schwester Johanna, vom Vater über alles vergöttert und verwöhnt, steht gerade erst an der Schwelle zum Erwachsenenleben. Sie ist auf der Suche nach der großen Liebe, die sie sich durchaus unter den alleinstehenden männlichen Hotelgästen erhofft.

Ein gut lesbarer Roman über das frühe 20. Jahrhundert: über Frauen, die beginnen, sich zu emanzipieren, über Männer, die (noch) das Leben der Familien dominieren, über die Einführung und den Einsatz neuer Technologien, über Standesunterschiede. Auf die Fortsetzung darf man gespannt sein. Nicht nur für Fans von Downton Abbey!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s