Poznanski/Strobel: Anonym

poznanski_strobel_anonymBereits an ihrem ersten Tag bei der Hamburger Kripo erwartet Oberkommissarin Nina Salomon ein spektakulärer Fall. Ein Mann, tot aufgefunden, der kurz vor seinem Tod Glasscherben geschluckt hat. Freiwillig oder wurde er dazu gezwungen? Erste Hinweise kommen schnell herein: die Spur scheint zu einem Internetforum zu führen.

Gemeinsam mit ihrem Kollegen Daniel Buchholz macht sich Nina fieberhaft auf die Suche nach dem Gründer und Betreiber dieses Forums, welches im Darknet, dem schwer zugänglichen Teil des Internets, beheimatet ist. Denn „Morituri“ fordert seine Mitglieder auf, für einen von fünf Nominierten zu stimmen, und dem mit den meisten Stimmen winkt abschließend der Tod. Doch der Betreiber ist nicht zu fassen, und das Forum lässt sich auch nicht aus dem Netz nehmen. Und alle paar Tage gibt es eine neue Liste mit fünf Nominierten, und darauf folgend einen Toten, dessen Sterben bzw. Hinrichtung sensationslüstern dargeboten wird. Und die Polizei ist absolut machtlos, hinkt dem Betreiber von „Morituri“ immer einige Schritte hinterher. Nina versucht verdeckt  als Leyla im Forum an Informationen zu kommen, schlägt sich selbst sogar als Kandidatin vor, doch ihre Bemühungen sind nicht von Erfolg gekrönt. Stattdessen kommt es noch viel schlimmer, als die vierte Liste veröffentlicht wird…

Ein hochgradig spannender Thriller von Ursula Poznanski und Arno Strobel, der die Ermittler an ihre Grenzen führt, der die Sensationsgier der Menschen ausschlachtet und deren erbarmungslosen Seiten aufzeigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s