Irene Zimmermann: Miss Edison – unsere (geniale) verrückte Lehrerin

zimmermann_miss_edisonAuf der Flucht vor den Gnack-Brüdern, die ihm das Leben schwer machen, landet Oskar vor der Haustür seiner Lehrerin. Miss Edison ist noch recht neu in der Stadt, etwas verschroben, und außerdem wohnt sie in einem Hexenhaus. Ob sie selbst vielleicht eine Hexe ist? Zumindest wird das vermutet. Doch Oskar muss sich kurzzeitig vor der Gnack-Gang in Sicherheit bringen, deshalb nimmt er das Angebot von Miss Edison an, kurz ins Haus zu kommen.

Als Dank will Oskar anschließend eine Besorgung für seine Lehrerin erledigen: er soll im Elektro-Laden einen siebenundzwanzigpoligen Duo-Wechsel-Preventer abholen. Als er auf dem Weg dorthin plötzlich von einer Mädchenstimme angesprochen wird, erschrickt Oskar fürchterlich. Denn in seiner Nähe ist niemand. Doch die Stimme, die ihm irgendwie bekannt vorkommt, spricht ihn immer wieder an. Oskar erfährt, dass es sich hierbei um Emma handelt – ein Mädchen, das in seine Klasse geht. Und Emma ist unsichtbar. Wegen einer defekten Maschine, die Miss Edison erfunden hat. Und damit Emma wieder sichtbar wird, wird dieser besondere Stecker für den Unsichtbarkeitsscanner benötigt. Allerdings gibt es solch einen Stecker nicht mehr zu kaufen…

Eine spannende, abenteuerliche und fantasievolle Kinderbuchgeschichte mit zwei tollen kleinen Helden, die viele Hürden überspringen müssen, um ans Ziel zu kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s