Rebeca M. Williams: Schwarze Magnolien

williams_schwarze_magnolien12 Jahre ist es her, dass Cathleen Bannister zuletzt in ihrer Heimatstadt New Orleans war. Damals floh sie Hals über Kopf nach London, nachdem ihr Vater ihre Liebe zu Brent LaVerne zerstört hatte. Seitdem herrschte Funkstille zwischen Cat und ihrer Familie. Jetzt ist ihr Vater tot und sie soll überraschenderweise die Leitung des Familienbetriebes übernehmen. Doch ihre jüngeren Geschwister und auch die zweite Ehefrau ihres Vaters sind darüber gar nicht erfreut…

Doch nicht nur in der Familie stößt der letzte Wille des Vaters auf Widerstand – Cat sieht sich zudem mit dem FBI konfrontiert, genauer mit Ermittlern für Wirtschaftsverbrechen. Ihrem verstorbenen Vater wird Geldwäsche, Sabotage und Bestechung vorgeworfen. Als wäre das nicht schon schlimm genug, handelt es sich bei dem einen ermittelnden Agenten ausgerechnet um Cats Jugendliebe Brent. Die beiden kommen sich erneut näher, müssen ihre Affäre jedoch verheimlichen, denn Cat steht plötzlich im Verdacht, ihren Vater umgebracht zu haben. Während Brent alles unternimmt, um Cats Unschuld zu beweisen, und Cat selbst die Firma genauer unter die Lupe nimmt, um den wahren Saboteur zu enttarnen, geschehen weitere Unfälle. Doch wer steckt dahinter?

Ein spannender Thriller, der den Leser immer wieder in die Irre führt und bis zum Ende fesselt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s