Janet Foxley: Victoria Street No. 17

foxley_victoria_street_no_17An seinem 11. Geburtstag findet Tom ein Geschenk für sich vor der Tür. Ohne Absender, ohne Briefmarken, ohne Poststempel. Darin ein Kapuzenpulli. Tom zeigt diesen Pulli seinem Vater nicht, denn der kann Kapuzenpullis nicht leiden. Und seiner Mutter kann er ihn auch nicht zeigen, da diese seit sieben Jahren verschwunden ist. Doch Tom würde zu gerne erfahren, von wem das Geschenk wohl kommen mag…

Seine Suche führt ihn in den 27 Kilometer entfernten Ort Olford. Dort soll jemand namens K. Clever-Best wohnen, jemand, der den gleichen ungewöhnlichen Nachnamen wie Toms verschwundene Mutter trägt. Da Tom niemanden aus der Familie seiner Mutter kennt, hofft er, dass es sich um seine Oma, seinen Opa, seine Tante, seinen Onkel oder irgendeinen anderen Verwandten handelt. Und tatsächlich: Tom trifft auf Katharina Clever-Best, die seine Großmutter ist, und die die gleiche rote Haarfarbe wie er selbst hat. Außerdem lernt er seine ziemlich nervige Cousine Rike kennen, die aus dem Kamin purzelt und ihn einen Simpel nennt. Was bedeutet das und was ist mit ihr und Gran los? Tom erfährt von den beiden das große Familiengeheimnis: sie sind Zauberer! Gemeinsam wollen sie nach Toms verschwundener Mutter suchen, denn Gran meint, dass diese sich aus versehen verzaubert hat. Vermutlich in eine Schildkröte. Doch kann das wahr sein? Und lebt sie dann überhaupt noch? Und wo sollen sie suchen? Eine aufregende Suche beginnt.

Eine magische Abenteuergeschichte für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren, bei der man von Anfang bis Ende mitfiebert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s