Jennifer E. Smith: Sturmbändiger

Smith_SturmbändigerDie Zwillinge Ruby und Simon sind mit ihren Eltern von Chicago auf eine einsame Farm gezogen. Hier wollen die Eltern ihre Träume als Malerin und Erfinder verwirklichen. Doch was anfänglich mit viel Elan begann, entwickelt sich zu einem Reinfall, die Farm wirft nicht genug zum Leben ab. Zumal eine Rekord-Hitze das Land befällt. Und dann passieren plötzlich merkwürdige Dinge: ein Fremder taucht in der Scheune auf, Simon verursacht Kurzschlüsse und wird kurz darauf krank, das Wetter spielt noch verrückter…

Nachdem Simon dermaßen hohes Fieber bekommen hat, dass er ins Krankenhaus muss, trifft Ruby erneut auf den Fremden, Otis Gray. Er offenbart ihr, dass ihr Bruder für das verrückte Wetter verantwortlich ist, weil Simon ein Sturmbändiger sein soll. Otis will ihr noch mehr erklären, möchte aber zuerst mit Simon darüber reden. Allerdings verschwindet Otis und bleibt auch verschwunden. Stattdessen werden Simon und Ruby von einem anderen Mann besucht. Er erzählt den Zwillingen, dass er der Vorsitzende der Sturmbändiger-Vereinigung ist und Rupert London heißt. Und London hat ein großes Interesse daran, dass sich Simon der Vereinigung anschließt. Ruby jedoch hat ein schlechtes Gefühl dabei, trotzdem fahren die Zwillinge heimlich nach Chicago, um London und die Zentrale der Sturmbändiger-Vereinigung aufzusuchen. Doch das entpuppt sich als riesengroßer Fehler. Kann ihnen jetzt noch geholfen werden?

Eine spannende Geschichte über ein mutiges Zwillingspaar, das in einen Wettlauf gegen die Zeit und gegen Wetterkatastrophen verwickelt wird.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s