Karin Slaughter: Pretty Girls

Slaughter_Pretty_GirlsIm März 1991 verschwindet die 19jährige Julia spurlos. Suchaktionen, Flyer, Aufrufe im Fernsehen – alles umsonst. Auch die polizeilichen Ermittlungen verlaufen im Sand. Julia bleibt vermisst. Der Verlust der ältesten Tochter lässt die Familie auseinanderbrechen: der Vater begeht Selbstmord, die mittlere Schwester Lydia reißt von zuhause aus und wird drogensüchtig, die jüngste Schwester Claire flüchtet sich in eine Ehe mit dem Stararchitekten Paul.

24 Jahre später verschwindet erneut ein junges Mädchen. Und nahezu zeitgleich verliert Claire ihren Mann Paul durch einen Raubüberfall. Als sie nach der Beerdigung in ihr Haus zurückkehrt, wartet bereits die Polizei auf Claire. Einbrecher haben versucht, in das Haus zu gelangen, wurden allerdings gestört. Bei den anschließenden Aufräumarbeiten entdeckt Claire Dateien mit Filmmaterial auf Pauls Computer. Filme, in denen Frauen gefoltert werden. Filme, in denen diese Frauen abschließend getötet werden. Als sie das Material bei der Polizei abliefert, wird es als unecht, als Fake abgetan, doch Claire ist sich da nicht sicher. Zumal der ermittelnde Polizist merkwürdig reagiert. Doch was hat das alles mit Paul zu tun? Weitere Durchsuchungen von Pauls Arbeitszimmer offenbaren Claire, dass ihr Mann nicht der Mann war, den sie zu kennen glaubte. Sie findet Unterlagen über verschiedene Frauen, auch über ihre Schwester Lydia, die anscheinend in den vergangenen 17 Jahren von Paul überwacht wurde. Claire weiß sich keinen anderen Rat, sie nimmt Kontakt zu Lydia auf, in der Hoffnung, gemeinsam mit ihrer Schwester das Geheimnis lüften zu können.

Ein tiefgründiger, rasanter Thriller, der schockierende Bilder heraufbeschwört.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s