Sibylle Wenzel: Sophie und die Hexe von nebenan

Eigentlich könnten Sommerferien so schön sein, doch Sophie hat leider Pech: sie muss Mathe pauken, vormittags Ballettunterricht oder Gesangsstunden nehmen und auch noch Klavierspielen… Viel lieber würde Sophie nur mit ihrem Hund Strichpunkt spielen.

Wenzel_Sophie_und_die_Hexe_von_nebenanDoch ausgerechnet Strichpunkt sorgt dafür, dass die Ferien dann doch anders verlaufen, als Sophies Mutter sie geplant hat. Denn der Hund kann Sophies neue Klavierlehrerin überhaupt nicht leiden, er bellt, knurrt und kläfft diese durchgehend an. Am nächsten Tag ist Strichpunkt plötzlich verschwunden. Und Sophie landet auf der Suche nach dem Tier im Garten der Nachbarn. Eigentlich darf sie dort gar nicht hin, denn die Zilpzalps, die dort wohnen, sind etwas merkwürdig. Sagen zumindest ihre Eltern. Allerdings findet Sophie sie gar nicht so merkwürdig, auch wenn der Garten verwildert ist und überall Tiere herum laufen. Und Pippa, die dort mit ihrer Oma in einem alten, verwinkelten Häuschen lebt, ist sogar in Sophies Alter. Außerdem erklären sich die beiden sofort bereit, Sophie bei ihrer Suche nach Strichpunkt zu unterstützen. Jedoch sind ihre Methoden etwas ungewöhnlich, denn Pippa und ihre Oma können zaubern…

Eine zauberhafte Geschichte über zwei junge Mädchen, über gute und böse Magie und über Freundschaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s