Fiona Blum: Liebe auf drei Pfoten

Blum_Liebe_auf_drei_PfotenFederica lebt in einem kleinen Teil Roms, hält sich mit zwei Jobs über Wasser und versucht zusätzlich, eine alte verfallene Stadtteilbibliothek wieder zum Leben zu erwecken. Doch dieses Unterfangen ist nicht wirklich von Erfolg gekrönt. Die einzige, die sich zu ihr verirrt, ist eine alte verrückte Frau, die ihr einen dreibeinigen Streuner mit den Worten „Kümmer dich“ auf’s Auge drückt.

Dieser kleine Kater wächst Federica unverhofft ans Herz, sie kümmert sich tatsächlich um ihn, päppelt ihn wieder auf und schleppt ihn zum Tierarzt. Und Bruno, wie sie ihn nennt, verbringt fortan viel Zeit mit Federica in der kleinen Stadtteilbibliothek und verändert das Leben der Leute in dem kleinen Stadtteil nachhaltig: er sorgt dafür, dass sich die menschenscheue Federica mehr am Leben beteiligt, er hilft zwei Kindern und deren Mutter bei der Bewältigung ihrer schweren Vergangenheit und er sorgt dafür, dass die Leute zusammenrücken und zusammenhalten.

Eine gefühlvolle und liebevolle Sommergeschichte, die noch lange nachklingt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s