Ursula Poznanski: Stimmen

Ein neuer Fall führt das Salzburger Ermittler-Team Beatrice Kaspary und Florin Wenninger in die Psychiatriestation des Klinikums Salzburg-Nord. Der Tote: ein junger ambitionierter Arzt, der kurz vor Abschluss seiner Facharztausbildung stand.

Am Tatort finden sie etwas Merkwürdiges vor. Auf dem Körper des Toten liegen vereinzelt Plastikmesser und ein Kamm, in seinem Hals steckt etwas Metallenes. Und ein Patient wurde dabei erwischt, wie er Blut vom Boden aufgeleckt hatte. Doch war er auch der Täter? Die Ermittlungen gestalten sich äußerst schwierig, denn was können die beiden Ermittler den Patienten überhaupt glauben von dem, was diese ihnen erzählen?

Und dann gibt es noch die eine Patientin, um die ein großes Geheimnis gemacht wird. Beatrice versucht, diese Jasmin zum Reden zu bringen, doch sie erfährt, dass Jasmin noch nie in irgendeiner Art kommuniziert hat. Dafür stellt sich allerdings heraus, dass sich Jasmins Fingerabdrücke auf den Plastikmessern befinden. Hat sie den Arzt umgebracht? Da geschieht ein weiterer Mord…

Ein spannender, aber auch erschütternder Thriller, der eine gelungene Fortsetzung zu Fünf und Blinde Vögel ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s