Auszeichnung für Angelika Kutsch

© Mario Steiner

© Mario Steiner

Gestern wurden in Frankfurt die Preisträger des diesjährigen Deutschen Jugendliteraturpreises bekannt gegeben. Und eine der Preisträgerinnen ist Angelika Kutsch, nämlich in der Sparte Sonderpreis 2014, für ihr Übersetzer-Gesamtwerk.

Geboren in Bremerhaven, lernte Angelika Kutsch aus persönlichen Gründen Schwedisch und verbrachte auch immer wieder einige Zeit in Schweden. In der Folgezeit arbeitete sie unter anderem als Lektorin, bis 1966 ihr erstes eigenes Buch erschien: Der Sommer, der anders war. Doch auch als Übersetzerin für Kinderbücher aus Schweden, Norwegen und auch Dänemark war Angelika Kutsch frühzeitig aktiv, zu ihren Arbeiten gehören Werke von Astrid Lindgren, Sven Nordqvist, Mats Wahl, Mauri Kunnas, Annika Thor oder auch Bjarne Reuter – um nur einige zu nennen. Dass diese Bücher aus Skandinavien in Deutschland so erfolgreich waren und sind, liegt zum Großteil auch an der gekonnten Übersetzung Angelika Kutschs. Immerhin konnte sie bei 36 Nominierungen für den Jugendliteraturpreis als Übersetzerin acht mal ausgezeichnet werden!

Wir gratulieren Angelika Kutsch zu dieser ganz besonderen Auszeichnung!

Die weiteren Preisträger sind hier zu finden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s