Hula/Muszynski: Gilberts grausiges Getier

Gilberts-grausiges-GetierGilbert wohnt in einem großen und gruseligen Haus. Hinter jeder Ecke, unter jedem Möbel lauert ein gefährliches Monster, doch Gilberts Mutter hat diese wilden Kreaturen fest im Griff. Solange sie im Haus ist, traut sich keins der Monster hervor.

Doch dann kommt der Tag, wo sie nur ganz schnell etwas aus der Apotheke besorgen will und Gilbert allein im Haus lässt. Groß genug ist er ihrer Meinung nach dafür. Gilbert ist keinesfalls dieser Meinung, aber für irgendwelche Einwände ist es schon zu spät. Seine Mutter ist bereits weg. Also versucht Gilbert, das Beste aus der Situation zu machen und sich sehr ruhig zu verhalten. Aber dann muss er dringend auf die Toilette… Gilbert kommt die Idee, sich unter den Monstern einen Verbündeten zu suchen, doch er kann auf dem Weg zur Toilette kein einziges finden. Weder das Nashorn, noch den Wolf, noch das Krokodil. Erst als er schon auf der Toilette sitzt, entdeckt Gilbert an der Decke eins der Monster – und er weiß nun, mit welchem Tier er sich bis zu Mamas Rückkehr verbünden kann!

Ein wunderbarer Bilderbuchspaß, bei dem sich so mancher Angsthase wiederfinden wird, der aber auch zum Schmunzeln und Entdecken einlädt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s