43. Buxtehuder Bulle

Mensching_Feher_stehend_Bulle2013Wir gratulieren! Bereits zum 43. Mal wurde am vergangenen Mittwoch der Jugendbuchpreis Buxtehuder Bulle vergeben, und er geht für das Jahr 2013 an Christine Fehér für ihren Roman „Dann mach ich eben Schluss“.

Jedes Jahr dürfen Verlage Bücher einreichen, die im Vorjahr erstmalig in deutscher Sprache erschienen und für die Altersgruppe „ab 13 Jahren“ geeignet sind. Aus den 70 Büchern, die in das Rennen um den Preis gegangen sind, wurden 7 Titel nominiert. Eine Jury, paritätisch aus 11 Jugendlichen und 11 Erwachsenen besetzt, ermittelte daraus den Siegertitel.

Zum Buch: Zerbrecht nicht, was mich hält!
Und was, wenn Max einfach einen Schlussstrich ziehen wollte? Es allen zeigen: seinem Manager-Vater, der ihn nur nach Leistung beurteilte. Seiner unterkühlten Freundin Annika, die ihn ständig umkremplen wollte. Seinem besten Freund Paul, der gleichzeitig sein stärkster Konkurrent war. Seinem Lehrer, der nur in Noten denkt. Seiner großen Liebe Delia, die ihn verlassen hat. Einfach abhauen. Ruhe haben. Ist es das, was Max wollte, als er sein Auto gegen den Baum steuerte? oder stand er einfach unter Schock, weil er etwas herausgefunden hatte, das ihm den Boden wegzog? Max hat Freunde und Familie in Trauer gelähmt zurückgelassen. Stückchen für Stückchen müssen sie das Bild seines Lebens zusammensetzen, um die Antwort zu finden. Und jeder hat ein Puzzleteil Schuld hinzuzufügen… (Quelle: http://www.randomhouse.de)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s